Nichtvorhandene Weihnachtsstimmung

Am Samstag in der Stadt (was dieser Tage praktisch zwangsläufig bedeutet „auf dem Weihnachtsmarkt“):
„Hab vorhin den Weihnachtsmann vorbeifahren sehen.“
– „Hast du ihn erlegt?“
„Nein, hatte leider keine passende Waffe dabei.“

Nach diesem Tag haben wir beschlossen, erst wieder in die Nähe einer Fußgängerzone zu gehen, wenn Weihnachten rum ist. Das jährliche rituelle Sich-gegenseitig-auf-die Füße-Trampeln können andere erledigen.

2 Gedanken zu „Nichtvorhandene Weihnachtsstimmung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s