Zurück!

Ich bin wieder zu Hause … mehr oder weniger. Gestern bin ich noch über den Alexanderplaz gelaufen, habe festgestellt, dass man sich in der U-Bahn-Station darunter sehr gut verirren kann und dass es dort im Saturn Bücher zu kaufen gibt.
Nun sitze ich bei meinen Eltern rum, sortiere Fotos und sehe zu, dass ich mal wieder etwas für meine Magisterarbeit schreibe.
Deshalb zurück zum Üblichen, was den Inhalt dieses Blogs angeht.

Passenderweise ist gerade meine Rezension zu „Kalte Krieger“ von Thomas Plischke online gegangen. Das Buch war wirklich nicht schlecht und ein gutes Beispiel dafür, wie der erste Eindruck täuschen kann. Ich dachte nämlich die ganze Zeit, es wäre ein ganz normaler Thriller, bis dann im Zusammenhang mit dem Reziangebot das Stichwort „Superhelden“ fiel. Woraufhin ich mir dachte, wenn ich das früher gewusst hätte, hätte ich das Buch früher gelesen.
Es geht nicht wirklich um Superhelden, sondern mehr um einfache Leute mit besonderen Fähigkeiten, also auch in Richtung von „Heroes“. Aber den Rest lest in der Rezi.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s