Warum Fantasy?

Heute hatte ich eine Mail von Soleil a.k.a. Daniela H., die den Blog Verlorene Werke schreibt, in meinem Postfach, die untere anderem eine sehr nette Idee enthielt. Und zwar diese hier:

Ich veröffentliche im Blog am Monatsanfang immer meine Suchanfragen und diesmal war folgendes dabei:
„was ist für den lesern am fantasy interessant“
Ich finde die Frage (seltsam, ok ok) interessant und dachte mir, ich gebe sie mal an einige andere Blogger und Freunde des Genres weiter. Hast Du Lust dazu etwas zu sagen?

Da konnte ich natürlich nicht Nein sagen. Immerhin ist diese Frage tatsächlich sehr spannend. Außerdem rede ich gerne über Dinge, die ich mag. Also, was macht Fantasy für mich als Leser interessant?

Für mich sind es die vielen Möglichkeiten. Das einzige, was Fantasy (und andere phantastische Genres) einschränkt, ist die Phantasie des Autors. Dort ist alles möglich, das irgendwie so erklärt werden kann, dass es logisch und stimmig klingt. Deshalb finde ich als Leser in der Fantasy zwischen dem ganzen Mittelalterkram auch immer wieder Romane, die mich schon allein aufgrund ihrer Weltenentwürfe faszinieren. Oder Charaktere, die es in einem Genre, das rein an die Gegebenheiten der realen Welt gebunden ist, gar nicht geben könnte. Oder einfach nur Fragestellungen, die man als Autor nicht richtig darstellen könnte, wenn es einem nicht erlaubt wäre, sich seine eigene Welt oder zumindest sein eigenes phantastisches Element auszudenken.

Ich beschäftige mich gerne mit Dingen, die außerhalb meines eigenen Erfahrungshorizonts liegen, weil ich finde, dass es schrecklich beschränkend wäre, nur über die Dinge nachzudenken, die Teil meines Alltags sind. Natürlich kann ich interessante Ideen/Vorstellungen/Konzepte/Ereignisse/Wasauchimmer abseits meines Alltags nicht nur in Romanen oder sonstigen Unterhaltungsmedien finden, und natürlich kommen dafür auch andere Genres in Frage. Immerhin habe ich zum Beispiel auch sehr wenig persönliche Erfahrung in der Aufklärung von Verbrechen. Aber Fantasy ist das, was am weitesten von dem weg liegt, was ich kenne, und das daher am meisten Phantasie erfordert, um sich hineinzudenken. Da meine Phantasie ungern un- oder unterbeschäftigt ist, ist Fantasy mein Hauptgenre.

Übrigens möchte ich darauf hinweisen, dass ich mit meinem Alltag recht zufrieden bin und er auch einigermaßen spannend ist (für mich zumindest). Aber mit der Zeit gewöhnt man sich an ihn, und etwas Abwechslung ist immer nett.

2 Gedanken zu „Warum Fantasy?

  1. Schöne Antwort!
    Jetzt könnte aber ein Nicht-Fantasy-Leser-und-das-aus-gutem-Grund sagen, dass es dann ja wohl nur eine Flucht aus dem Alltag ist und Du Dich dem realen Leben nicht stellen willst?
    (Das hat mal eine Kollegin über das Lesen im allgemeinen gesagt.)
    Warum liest Du keine … sagen wir … historischen Romane, die sind ja auch nicht wirklich Alltag. Wo ist der Unterschied zur Fantasy (die ja auch historische Details enthalten kann)?

    • Deshalb hab ich die letze Bemerkung zu meinem Alltag eingefügt. Mein Alltag ist wirklich nett, aber er ist einfach nicht genug.

      Und ich lese historische Romane bzw. habe früher viele gelesen. Ich muss aber sagen, dass ich im Bezug auf Geschichte Sachbücher interessanter finde. Ein gutes Sachbuch erklärt mir dann auch gleich noch die verschiedenen Forschungsmeinungen und solche Dinge.

      Krimis/Thriller gucke ich auch z.B. lieber in Form von Filmen oder Serien. Irgendwie sagen mir die in Buchform nicht so zu.

      Übrigens finde ich, deine Kollegin hat recht, insofern, dass Lesen allgemein einem zu Erfahrungen verhilft, die man ansonsten nicht machen könnte. Das Erweitert den Horizont und so. Man lernt, sich in einem völlig fremde Situationen und fremde Leute hineinzuversetzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s