Bin mal weg

Theoretisch habe ich keine Zeit für gar nichts, weil Prüfung und alle möglichen anderen Dinge, die ich tun muss. Praktisch war ich bis gestern Abend bei René und fahre nachher nach Hamburg, um Verwandte zu besuchen und Leute zu treffen, die ich bis her noch nie oder zu lange schon nicht mehr gesehen habe. Das war geplant, bevor ich erfahren habe, dass meine letzte Prüfung einen Monat früher stattfinden würde, als ich angenommen hatte. Also nehme ich meine Arbeit einfach mit. Das wird so oder so keine gute Prüfung.

Auf jeden Fall weiß ich nicht, ob die Erfindung von W-LAN und Internetflatrate schon bei meiner Verwandtschaft angekommen ist, und davon wird abhängen, wie viel ich im Lauf der nächsten Woche blogge. Lassen wir uns überraschen.

Übrigens habe ich letztens gehört, dass es eine Internetseite gibt, auf der Abwesenheitsmeldungen, die Leute auf Facebook posten, zusammen mit deren Adressen (ebenfalls von Facebook) online gestellt werden. Die Seite heißt irgendwas in der Richtung von „please rob my house“ mit einem .com dahinter.
Da ich auf diesen Blogeintrag von Facebook aus verlinken werde und meine Adresse online auffindbar ist, hier eine Nachricht an potentielle Einbrecher:

Falls ihr etwas Wertvolles findet, sagt mir Bescheid, was es war. Das würde mich interessieren. Und wenn ihr zumindest irgendwas mitnehmen wollt, schaut doch nach, ob ich daran gedacht habe, den Müll runterzubringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s