Horror Vacui – Die Angst vor Staubsaugern

Ich bin mir im Moment ganz sicher, Lernen ist schädlich für die geistige Gesundheit. Gerade vorhin bin ich über folgenden denkwürdigen Satz gestolpert:

„Bei der Spaltenleisteninitiale ist der Leistenstamm des Buchstabenkörpers im Unterschied zur Randleisteninitiale nur partiell gespalten.“

Eigentlich hatte ich ja auf eine Begriffserklärung gehofft, die nicht voraussetzt, dass ich zwei andere Begriffe kenne, die im ganzen Text wiederum nicht erklärt werden. Aber zum Glück gibt es ja Bilder.

Im Zusammenhang mit einem meiner anderen Prüfungsthemen stelle ich übrigens mal wieder fest, dass die ganzen Diskussionen, die im Verlauf der Reformation geführt wurden, doch sehr verdächtig an das erinnern, was man heutzutage so in Foren lesen kann.
Hier ein Zitat dazu aus einem Buch:

„Je länger eine Kontroverse dauerte, desto mehr schlug die Auseinandersetzung in persönliche Angriffe, oft begleitet durch Ironie und Satire um. Privates und Persönliches wurde ans Tageslicht gebracht und trat an die Stelle der Argumentation.“

Kommt einem das nicht bekannt vor?
Menschen entwickeln sich halt doch nicht weiter.

6 Gedanken zu „Horror Vacui – Die Angst vor Staubsaugern

  1. Jaja, und wie wir alle wissen, artete es danach im Zuge der Kirchenspaltung in einen regelrechten Flame-War aus.
    Da kam die Administration im Vatikan irgendwann mit dem bannen gar nicht mehr nach.

    • *lol* Ja, so war es und so bliebt es 🙂 Menschen sind eben Menschen und wir wollen i.d.R. nicht in Debatten lernen sondern *recht haben*. Das Alpha-Männchen (oder Weibchen for that matter) zu sein ist eben wichtiger, als zu lernen.

  2. „Menschen entwickeln sich halt doch nicht weiter.“

    Naja, zu glauben es wäre anders war wohl auch ein all zu frommer Wunschtraum *g*

    („Die Jugend liebt heutzutage den Luxus.
    Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor
    älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten soll.
    Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten.
    Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die
    Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.“
    Sokrates (470 – 399 v. Chr.))

  3. Ich hab während eines Praktikums mal eine edierte Ausgabe von Quellen zur Reformation korrekturlesen dürfen, was an sich todlangweilig war, wären da nicht besagte Flamewars gewesen … hab mich teilweise bestens amüsiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s