Japanisch lernen

Was ich im Moment mache, wenn ich vom Prüfungslernen genug habe, dürfte vielen wahrscheinlich seltsam vorkommen: Ich lerne Japanisch. Das ist aber erstaunlich entspannend. Zum einen ist es etwas, das ich lernen will, im Gegensatz zu dem Prüfungszeugs. Zum anderen bestimme ich da selbst, was ich wann lerne, weil ich zwar drei Japanischkurse in der Uni besucht habe, mir den Rest nun aber selbst beibringe. Und zuletzt führt das wiederum dazu, dass mein Lehrplan beinhaltet, dass ich solche Youtubevideos gucke. Schimpfwörter sind wichtig!

Youtube ist allgemein ziemlich hilfreich beim Japanisch lernen, zumindest wenn man Englisch kann. Da gibt es nämlich auch eine uralte Fernsehsendung, in der einem mithilfe eines schrecklichen Humors wichtige grammatische Formen erklärt werden.

Nur letztens habe ich einige seltsame Dinge bei Youtube gefunden, von denen ich nicht gedacht hätte, dass sie erklärt werden müssen. Hier z.B. wird irgendwo erwähnt, dass die Wortreihenfolge im Japanischen nicht genau so ist wie im Englischen. Na wow … wer hätte das gedacht?
Möglicherweise liegt die Tatsache, dass das erklärt werden muss, daran, dass englischsprachige Menschen offensichtlich öfter mal einfach gar keine Fremdsprache lernen. Immerhin lernen alle anderen Menschen auf der Welt Englisch. Deshalb weiß der Rest der Welt oft schon ziemlich früh, wie das mit dem Lernen anderer Sprachen funktioniert, nur die Amerikaner eben nicht. So zumindest meine Theorie …

Ich bin mir aber nicht sicher, ob das auch der Grund für Videos wie „How would you sound if you learnt Japanese by watching Naruto“ ist. Ich finde das Problem, das da beschrieben wird, existiert eigentlich nicht. Wenn man es schafft, sich selbst mithilfe von Animes Japanisch beizubringen, sollte man auch intelligent genug sein, um zu erkennen, dass es nicht ratsam ist, eine Wendung, die in den Untertiteln mit „You piece of shit“ übersetzt wird, in einem höflichen Gespräch zu verwenden.

Wobei es aber auch wirklich ziemlich schwer sein dürfte, nur mithilfe von Animes Japanisch zu lernen. Ich finde sie nur ganz praktisch, um das eigene Vokabular ein bisschen zu erweitern. Auch wenn ich pro Anime meistens immer nur ein Wort aufschnappe, das dort besonders häufig verwendet wird. So weiß ich seit „Ghost in the Shell – Stand alone Complex“ z.B., dass „yokai“ unter anderem „roger“ heißt und „Blood+“ brachte mir „tatakau“ (kämpfen).

Warum ich hierüber überhaupt schreibe? Äh … um mich selbst vom Prüfungslernen abzuhalten, schätze ich … Bin dann mal wieder weg …

3 Gedanken zu „Japanisch lernen

  1. Immerhin eine interessantere Prüfungslernvermeidungsstrategie als z.B. … ähhhh … Plätzchenbacken oder Fensterputzen! 😉

    Grüße
    Wolfgang

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s