Praktikum – Der Anfang

Rechtzeitig zum Praktikumsbeginn hat mich der Buchmessevirus erwischt. Ich bin mir sicher, er hat es absichtlich so getimed. Also saß ich heute hustend im Verlag, während andere Leute schnieften, weil natürlich war ich nicht die einzige.
Aber es war trotzdem toll. Ich habe mehr Leute kennengelernt als ich mir Namen merken konnte, durfte gleich damit anfangen, unverlangt eingesandte Manuskripte zu prüfen, und habe einen Haufen Bücher zum Lesen mitbekommen.
Ich denke, das wird interessant.

Nun gehe ich mir aber mal die Lunge aus dem Hals husten …

4 Gedanken zu „Praktikum – Der Anfang

  1. Hm. Sollten wir vielleicht allle mal ein unverlangtes Manuskript an deinen neuen Arbeitgeber schicken, damit du was zu tun hast?

    Bin ich fast dafür. *g*

    Gute Besserung!

  2. Guter Aufruf,

    ich hätte da noch was über Nazimumien auf Roboterreitraptoren gegen Meister Li beim Endkampf um Shambala.

    Allerdings erkennt Andrea meinen nicht ganz vollendeten Stil bestimmt gleich;-)

    Gute Besserung und zwei gedrückte Daumen für den Job!

    Oliver

    • Einen Film über Nazizombies gibt es schon … und was sind Mumien anderes als Zombies in kaputter Frischhaltefolie …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s