Neues vom Steampunk

Tom Orgel hat einen interessanten Blogeintrag über die Lage des Steampunks in Deutschland geschrieben. Den sollte man sich samt Kommentaren mal antun.
Nur in einer Sache muss ich ihm widersprechen. Feder&Schwert hat Steampunk, auch wenn Salzträume wirklich nicht dazugehört. Aber da gibt es ja immer noch „Die Frauen von Nell Gwynne’s“, „Das Mechanische Herz“ und den „Kristallpalast“.

Außerdem scheint es mit einer Fortsetzung von Steamtown voranzugehen. Da freut man sich doch 🙂

Ich bringe im Moment leider keine längeren Blogeintrage zustande, weil mein Tag aus schlafen, Roman schreiben (Habe ich schon erwähnt, dass der Roman, mit dem ich eine Agentur gefunden habe, noch nicht fertig ist?), Praktikum, zu Hause lektorieren (weil ich es ja nicht lassen konnte, neben dem Praktikum Aufträge anzunehmen), schlafen besteht.
Dafür wird das Praktikum immer interessanter, auch wenn ich nicht so genau weiß, ob ich nicht irgendwann in unverlangt eingesandten Manuskripten ertrinke.

3 Gedanken zu „Neues vom Steampunk

  1. Ich bin da ganz deine Meinung, was die ganze Steampunk-Sache angeht, auch beim Output von Feder & Schwert.

    (Wobei nur von Frau Honish ja nur Salzträume unter dem Steampunk-Label erschienen ist. Aber gut.)

    • Wobei, mir fällt da noch ein – den Kristallpalast würde ich auch eher in richtung „Victoriana“ einreihen, statt Steampunk…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s