Larry Brent

Inzwischen kann man den nächsten Larry Brent-Roman meines Alter-Egos Susanne Wilhelm auf der Website des Verlags bewundern. Der Titel lautet „Parasitentod“, und das ist der Klappentext:

Die PSA eröffnet die Jagd auf Richard Pertal. Doch der dämonische Wissenschaftler, der die Zombie-Insekten erschaffen hat, arbeitet nicht allein. Es gibt Hinweise, dass ihm ein weiterer Erzfeind der PSA zur Seite steht.
Als Larry Brent zusammen mit Frank Gallun nach Kairo geschickt wird, um einen mysteriösen Todesfall zu untersuchen, verdichten sich diese Hinweise, und bald müssen die beiden PSA-Agenten alles daran setzen, einen besonders teuflischen Plan zu vereiteln.

Diesmal habe ich den Roman nicht allein geschrieben, sondern nach einem Exposé von Christian Montillon. Das hat mehrere Gründe. Unter anderem schließt „Parasitentod“ direkt an Christians „Zombie-Insekten“ an, was man sich bei dem Klappentext wahrscheinlich schon hat denken können.
Und während mein Roman erst im September erscheint, kann man „Zombie-Insekten“ schon kaufen. Zum Beispiel hier. Deshalb dazu auch der Klappentext:

Seltsames geschieht in einem gottverlassenen Winkel der USA. Augenzeugen glauben, Menschengestalten gesehen zu haben, deren Schädel an halbskelettierte Käfer erinnern. Niemand schenkt ihnen Glauben, bis die Computer der PSA auf eine Routinemeldung aufmerksam werden.
Larry Brent rüstet zum Einsatz, und bald stecken er und seine Kollegin Su Hang in einem grauenvollen Hexenkessel aus Angst und Terror.

Ein Gedanke zu „Larry Brent

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s