Serien

Seit ich mir René zusammenwohne schaue ich deutlich mehr Serien, was irgendwie damit zusammenhängen könnte, dass nun immer ein Fernseher in erreichbarer Nähe ist. Außerdem ist Fernsehgucken etwas, das man zu zweit machen kann. Im Gegensatz zu Lesen.
Klar, man kann sich auch zusammen hinsetzen und jeder liest ein Buch, aber das ist nicht so ganz dasselbe.

Im Moment schaue ich Firefly, was längst mal überfällig war. Die Dialoge sind super, genau wie diese Mischung aus Western und SF. Eigentlich ist einfach alles an dieser Serie super. Abgesehen von der Tatsache, dass sie nie zu Ende geführt wurde.

Als es noch lief, haben wir außerdem Falling Skies geschaut. Erst dachte ich, die ganze Sache ist eigentlich mehr oder weniger ein Zombiefilm, nur mit Außerirdischen. Man hat halt diese ganzen typischen Elemente. Essen suchen in verlassenen Städten, ständig auf der Hut sein, die netten Leute und die Leute, die davon leben, die netten Leute auszunehmen …
Aber inzwischen wird es recht interessant. Mal sehen.

Und dann ist das noch Supernatural. Manchmal. Als die Serie gestartet ist, dachte ich schon, sie könnte irgendwie cool sein. Aber da konnte ich sie nicht sehen, weil ich keinen eigenen Fernseher hatte. Später meinte René dann, sie sei anfangs interessant gewesen, aber dann würde zu viel gejammert. Deshalb haben wir uns nicht mehr darum gekümmert.
Aber dann waren wir nach Falling Skies mal zu faul, umzuschalten und/oder aufzustehen, und es lief Supernatural und es war irgendwie wirklich sehr cool mit dem Weltuntergang, den fiesen Engeln und den Göttern und so. Jetzt schauen wir ab und zu rein, und irgendwann werden wir das ganze Ding wohl komplett sehen müssen.

12 Gedanken zu „Serien

  1. Stimmt, TV gucken, könnte man gut zu zweit machen. Aber das scheitert bei uns schon daran, dass wir uns kaum auf etwas einigen können. Nicht mal auf ein TV-Gerät, da sind unsere Meinungen völlig unterschiedlich.

    Ich gucke aber schon seit Jahren nicht mehr normales Fernsehen, deshalb kann ich über aktuelle Serien kaum mitreden. Ich habe mir True Blood auf meinem Computer angeguckt. Von der ersten Staffel war ich ganz angetan, bei der zweiten Staffel bin ich dann irgendwann ausgestiegen, weil mir der Schmalzanteil zu groß wurde. Da gefallen mir die Bücher besser.

    Im Dezember, vor allem über Weihnachten, habe ich mir dann Game of thrones reingezogen. Sehr fein, hat echt Spaß gemacht und ich freu mich auf die nächste Staffel. Hoffentlich dauert das nicht so lange.

    Supernatural habe ich spontan vom Grabbeltisch gekauft. Die erste Staffel, obwohl ich nichts über die Serie wusste. Na, dann werde ich mir die auch in Bälde mal angucken. Bin neugierig geworden.

    • Aktuell sind die Serien, die ich schaue, auch nur zum Teil. Firefly schaue ich logischerweise auf DVD.

      Game of Thrones sollte ich irgendwie auch noch schauen. Theoretisch sollte ich die Bücher mal lesen, aber es gibt so viele Bücher, die ich noch lesen sollte …

    • Ging mir genauso bei True Blood – der Schmalzanteil wurde irgendwann einfach zu heftig, um ihn weg zu ignoreren.
      Die Bücher sind nicht so… schmalztriefend? Ich habe noch keines davon gelesen. Bei Vampirbüchern bin ich seit dem Romancy-Hype ein wenig kaufscheu.

  2. Falling Skies wollte ich mir auch noch ansehen, habe davon schon im Netz gelesen, aber momentan habe ich keine Laune auf Fernsehen (der steht irgendwo abgesteckt und angestaubt in einer Ecke).
    Und Supernatural… René hat schon recht, wobei das in der sechsten Staffel seinen Höhepunkt erreicht – bis dahin kann man sich es ansehen. (Wie die ganz aktuellen Folgen sind weiß ich nicht, nach zu viel Gejammer habe ich aufgegeben.)
    Was ich mir gerne weiter ansehe (würde) ist Fringe und Eureka. Nun. Hätte ich einen Fernsehr :/

    • Die ganzen neuen Supernatural-Folgen könnten dir auch gefallen. Wie gesagt, fiese Engel, Weltuntergang, Dämonen und zwischendurch Götter wie Odin oder Kali und so.
      Aber wenn man sechs Staffeln steigendes Gejammer ansehen muss, bis man dahin kommt, sollte ich das vielleicht noch mal überdenken, mir die Serie ganz ansehen zu wollen …

      Eureka schau ich auch manchmal mit, wenn René es schaut. Das ist ziemlich cool.

      Fernseher wieder einstecken ist keine Option?

      • Die habe ich schon gesehen – ich meinte die Season danach, die wird in erst noch in Deutschland ausgestrahlt.

        Eureka ist super 🙂 Vor allem die vielen irren und eigensinnigen Charaktere.

        Ich habe doch noch kein Wohnzimmer :/ Ist noch nicht fertig.

  3. Nachdem im BuCon-Magazin einige deutsche namhafte Autoren von Firefly so schwärmten, schaffte sich meine Freundin, mit der ich da war, sich die Serie auf DVD an. Da ich noch eine Woche mit bei ihr war, haben wir uns das Ding einfach mal zusammen reingezogen. Und saßen recht irritiert vorm Fernseher. Wir haben eine Menge Folgen gesehen, aber es wurde leider nicht besser und wir sind wieder ausgestiegen. Klar waren einige coole Sachen bei, aber insgesamt kann ich gut verstehen, dass die Serie gefloppt ist. Nichtsdestotrotz habe ich sie ausgeliehen und schaue mir „irgendwann mal“ den Rest an.
    Supernatural Staffel 1 habe ich mir auch sehr günstig gekauft und schaue es mir irgendwann mal an. (Zeit halt)
    Falling Skys … davon hätte ich mir mehr versprochen, aber es ist zumindest ansehbar gewesen.

  4. Du willst The Walking Dead gucken;-)
    Oder Spartacus: Blood and Sand (nicht Gods of the Arena).

    Könnte beides was für euch sein.

      • Sehr gut! 😉
        Meine Favoriten sind derzeit The Shield und beste aller Serien Sons of Anarchy (nur auf Engl bisher erhältlich, aber das sollte euch ja nicht abhalten können).
        Ansonsten empfehle ich, sich der Neuauflage DES Klassikers schlechthin zu widmen: Doktor Who.

  5. Ach, Serien zusammenschauen – das macht Spaß!

    Ich persönlich liebe FIREFLY und sollte das unbedingt bald wieder mal schauen.

    „Supernatural“ schaue ich gerade ab und an auf DVD, nett, aber noch hat es mich nicht richtig gepackt (bin gerade in der 2. Staffel).

    „Game of Thrones“ war sehr gut umgesetzt, wenn auch die erste Hälfte der ersten Staffel leider etwas lahm war; die haben gebraucht, bis sie gerafft haben, wie man eine TV-Serie richtig erzählt.

    Sehr gut fand ich CAMELOT und DOLLHOUSE. Diese beiden waren meine Highlights 2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s