Besserwisserei

Manchmal versuche ich den Fernseher zu verbessern. Wahrscheinlich ist das so eine Art Berufskrankheit. Zumindest wenn ich irgendwelchen Nachrichtensprechern erzähle, dass ihr Satzbau nicht schön ist.
Aber auch bei Ägyptendokus ist das immer so eine Sache. Es gibt da eine, da kann ich mir nie verkneifen, dem Fernseher zu erklären: „Man sagt nicht DjeDEfre, man sagt Djed-ef-RE.“
Was eigentlich Blödsinn ist, weil niemand weiß, wie man den Namen ausgesprochen, geschweige denn betont hat. Aber er ist nun mal nicht einfach ein Wort, das auf „-fre“ endet, sondern es geht in dem Namen um Re, den Sonnengott, und irgendwie sollte man ihn nicht zu einer komisch klingenden Endsilbe reduzieren. Außerdem sind das drei Wörter: Djed (dauern, ewig sein), ef (Suffix-Pronomen-Dingsi für „er“), und eben Re.
Und zuletzt, wenn man DjeDEfre sagen würde, müsste man auch SaHUre sagen, und das wäre wirklich nicht hübsch.

Aber ich schweife ab … oder vielleicht auch nicht.

Auf jeden Fall ist es wahrscheinlich gut, dass ich nie versucht habe, Lehrer zu werden. Da gewöhnt man sich ja noch mehr an, ständig alles besser zu wissen …

10 Gedanken zu „Besserwisserei

    • Ich hab heute schon 10 Seiten lektoriert *g* Jetzt einkaufen, dann noch mal 10 Seiten und dann Hunter fertig schreiben. Liege voll im Zeitplan 😉

  1. Uha… ich danke für den Respekt, der meiner Arbeit entgegen gebracht wird. Ich wäre verletzt, würde ich ihr mehr entgegen bringen. 😉 (Wir sind alle gnadenlose Klugscheißer…)

    Ansonsten, bin ich grade froh, dass die Altsprachen, die ich so kann nicht im Fernsehen vorkommen.

    • Na ja … wenn man halt den ganzen Tag von Leuten umgeben ist, die weniger wissen als man selbst …

      Ich war einmal sehr fasziniert. Es gibt einen ziemlich schrecklichen Film über Tutanchamun („King Tut“, glaube ich), wo sie tatsächlich richtiges Mittelägyptisch sprechen in den Teilen, die im alten Ägypten spielen.

  2. Ich verbessere auch immer den Fernseher, schön zu wissen, dass ich da nicht alleine bin. Gerade die Nachrichten; nie versiegender Quell …
    Allerdings nie bei Ägyptendokus, die überlasse ich dir.

  3. Billy Connolly, einer meiner Lieblings-Comedians, hat mal behauptet, es wäre ein Zeichen fortgeschrittenen Alterns, wenn man anfinge, den Fernseher zu verbessern. Es beruhigt mich, dass Du das auch tust, denn Du bist viel jünger als ich. Also hat er eventuell Unrecht.
    Ich verbessere immer „-.männer“ gegen „-leute“. Ich bin nun mal der Meinung, dass es „der Seemann – die Seeleute“ und „der Kaufmann – die Kaufleute“ heißt und nicht die Kaufmänner, was man in letzter Zeit dauernd im TV hört. Nur bei Schneemann ist es anders.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s