Von Bienen und Auserwählten

Am Samstag bin ich eingeschlafen, während René noch Fernsehen geschaut hat, was diesen Traum vielleicht zumindest ein wenig erklärt.

Es fing mit irgendeiner alten Schrift an, denke ich. Darauf standen Informationen über den großen Heilsbringer der Bienen. Einige Wissenschaftler haben diese Aufzeichnungen gefunden. Und wie Wissenschaftler so sind, kamen sie auf die Idee: „Hey, wir haben hier genug Informationen, um diesen Bienenheilsbringer ‚Das fünfte Element‘-mäßig wiederherzustellen. Lasst uns das mal ausprobieren.“
Also haben sie es ausprobiert und sich dann gewundert, warum plötzlich schwärmeweise Bienen aufgetaucht sind. Und dann kam die Frage auf, ob das Heil der Bienen eigentlich die fortgesetzte Existenz der Menschen beinhaltet oder nicht. Da war man sich mit einem Mal nicht so ganz sicher.
An dieser Stelle hat mein Gehirn die ganze „Wir haben ein Experiment gemacht, das uns jetzt um die Ohren fliegt“-Handlung übersprungen. Die kennt man ja zur Genüge. Die nächste Szene war daher das Ende, in dem der Bienenheilsbringer verkündete, dass er die Bienen nun in ein gelobtes Land führen wird. Die Menschen durften ihre Existenz fortsetzen. Es folgte eine Menge erleichtertes Abschiednehmen. Bienenlarven winkten, während der Riesenschwarm davonflog. Aber wo wollten sie eigentlich hin?
„Na ja“, beantwortete der große Bienenheilsbringer diese Frage. „Es gibt da eine Insel in einem See.“

Und dann bin ich aufgewacht, und im Fernseher lief gerade eine Doku über König Arthur.

2 Gedanken zu „Von Bienen und Auserwählten

  1. Bin nicht sicher, ob ich dich noch mal bei mir übernachten lassen möchte. Du scheinst im Schlaf komische Dinge zu tun.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s