Total Recall

Ich gebe offen zu, dass ich das Original zu diesem Remake nie gesehen habe. Ich habe einfach nur den neuen Trailer gesehen und dachte mir: „Hey, das sieht cool aus.“
War auch cool. Sie hätten es meinetwegen ruhig noch ein bisschen mehr in der Schwebe lassen können, was nun die Realität ist und was nicht, aber wie diese Frage angegangen wurde, hat mir schon recht gut gefallen. Auch wenn es mich nicht so sehr vom Hocker gehauen hat wie „Inception“, was sich ja teilweise mit ähnlichen Themen beschäftigt.

Hier zudem ein paar Feststellungen:

1. Ich führe meine Unfähigkeit, Schauspieler auseinanderzuhalten, inzwischen zum Teil auch darauf zurück, dass Hauptdarsteller alle nach demselben Schönheitsideal gecastet werden. Die falsche Ehefrau und die echte Geliebte zum Beispiel … Ich war froh, als die eine einen Pferdeschwanz und die andere offenes Haar getragen hat. Das war ein guter Anhaltspunkt …
René versichert mir, dass es durchaus Unterschiede in den Gesichtern gab, aber die dafür verantwortlichen Details sehe ich offensichtlich nicht. Obwohl ich generell kein Problem damit habe, Gesichter zu erkennen.

2. Warum sehen dystopische Zukunftsvisionen so oft so asiatisch aus? Ich meine, ich will mich nicht beschweren. Ich fand es nett, dass sie die Slums so verschachtelt und mit den asiatischen Elementen dargestellt haben und das „Reichenviertel“ noch eher britisch aussah. Das hat dem Hintergrund mehr Tiefe gegeben, weil es das Gefühl vermittelt hat, dass es in der Vergangenheit dieser Welt mehr Dinge gibt, als im Film thematisiert werden.
Aber ich habe den Eindruck, das wird langsam zum Standard für alle, die nicht darüber nachdenken wollen, was sie sonst machen könnten. Ungefähr so:
„Wir bräuchten außerdem ein dicht gedrängtes Armenviertel …“
– „Kein Problem. Wir haben hier noch ein paar Schilder mit chinesischen Schriftzeichen vom letzten Mal übrig. Außerdem Papierschirme, Strohhüte und Teile an den Rändern nach oben gebogener Dächer.“
„Wunderbar. Nichts sagt besser Zukunftsslum als chinesische Neonschilder.“

3. Die Technik sah ein bisschen aus wie in Minority Report, was ich ziemlich cool fand. Immerhin basieren beide Filme auf Geschichten von Philip K. Dick.

9 Gedanken zu „Total Recall

  1. Ich werfe dann mal einfach eine Theorie in den Raum: dass China zur Großmacht aufsteigt und in wenigen Jahren vielleicht sogar _die_ Großmacht sein wird macht die Amerikaner so nervös, dass in postapokalyptischen Szenarien eben alles wie in China aussieht. Damit es eben unterschwellig noch bedrohlicher und nach ab Endzeit ausschaut .Joss Whedon hat das ja schon vor einigen Jahren bei „Firefly“ gebracht, nur dass da sogar auch auf Chinesisch geflucht wurde.

    • Bei Firefly ergibt es meiner Meinung nach ein bisschen mehr Sinn als jetzt bei Total Recall. Total Recall spielt halt eigentlich in England und in Australien. Wieso dorthin so viele Asiaten ausgewandert sein sollen, dass sie das Stadtbild so sehr prägen, ist mir nicht so ganz klar.

      Und dadurch, dass Joss Whedon es schon vor einer ganzen Weile gemacht hat, war es damals auch noch originell 😉

      • Auf der anderen Seite war meine Bekannte aus Michigan aber völlig geplättet davon, wie „amerikanisch“ Europa in vielen Aspekten mittlerweile ist und so wahnsinnig viele Amerikaner wohnen hier ja nun auch nicht 😉

        Stimmt schon. Hach, Firefly.

  2. Ähm … *hüstel* So sehr ich die Firefly liebe, aber Joss Whedon war nicht der Erste mit asiatischen Slums. Die scheinen schon seit Jahrzehnten eine Art „topos“ in SF-Filmen zu sein. Passt irgendwie auch als Kontinuitätslinie von Dick-Verfilmungen, denn waren die Slums in „Blade Runner“ nicht auch asiatisch angehaucht?
    Übrigens leben schon sehr viele Asiaten in Australien. Warum sollten es nicht noch mehr werden 😉 Und dass sie überall, wo sie siedeln, dazu neigen, ein Chinatown zu errichten, kann man in den USA doch sehr gut sehen. Ob sie allerdings in Zukunft noch so bauen werden? Die Megastädte, die in China zur Zeit aus dem Boden gestampft werden, warten ja eher mit Hochhäusern und Wohnblöcken auf.

    Übrigens hab ich bis jetzt nur den Trailer gesehen und war mir da schon nicht sicher, ob es sich um zwei Frauen oder dieselbe handelt 😉 In diesem Fall ergibt es aber wenigstens halbwegs Sinn, denn wenn ich jemandem eine falsche Ehefrau unterjubeln will, sollte sie möglichst genau dem Geschmack dieses Mannes entsprechen. In anderen Filmen hat mich dieses Phänomen der austauschbaren Gesichter allerdings auch schon genervt.

    • Hatte nicht gedacht, dass es so lange schon asiatische Slums in SF-Filmen gibt. Blade Runner ist auch einer der Filme, die ich nie gesehen habe. Bzw. ich habe mal den Anfang gesehen, aber da war ich wohl noch zu jung dafür. Auf jeden Fall habe ich mich gelangweilt und dann irgendwann abgeschaltet.

      Ich finde es beruhigend, dass ich nicht allein damit bin, die beiden Frauen nicht auseinanderhalten zu können *g*

      • Asiatische Slums sind in der westlichen Welt nicht so „problembeladen“ wie afrikanische oder südamerikanische Slums, da durch die fehlende Nähe kein direkter Rassismus unterstellt werden kann und oft auch ein romantisiertes Ideal greift: Oft werden asiatische Slums auch eher positiv dargestellt in Filmen; auch und gerade in asiatischen Produktionen; siehe Punkt 1.

        Dazu kommt, dass nicht wenigen Zukunftsvisionen von einer großen ethnischen Durchmischung ausgehen, als Symbol der totalen Globalisierung, im Positiven wie im Negativen. Das Ergebnis sind (auch wissenschaftlich korrekt) Menschen, die einen für uns asiatischen Einschlag im Aussehen haben.

  3. Ich habe den original Film direkt gesehen als er als VHS rauskam – ich bin sooooooo alt.
    Für den nächsten Kinobesuch miete ich mir einen Zivi der mir das Popcorn vorkaut und meckere rum dass das Original viel viel besser war *g*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s