Überraschungen

Eines der besten Dinge daran, im Verlagsgeschäft zu arbeiten und viele Autoren und Verlagsleute zu kennen, ist, dass man überraschend Päckchen bekommen kann, in denen man so etwas vorfindet:

„Flammen über Arcadion“ ist der neue Roman von Bernd Perplies. Es ist eine Dystopie, wie man anhand des Klappentextes schnell feststellen kann:

Nach dem Großen Krieg sind weite Teile der Welt verwüstet. Angst und Aberglaube beherrschen die Menschen. Die sechzehnjährige Carya lebt mit ihren Eltern in Arcadion. Eines Tages muss sie mit ansehen, wie ein junger Mann von den Schwarzen Templern festgenommen wird. Er soll von der Inquisition gefoltert werden. Voller Wut schießt Carya auf zwei der Inquisitoren und ist fortan auf der Flucht. Ihre einzige Hoffnung ist der junge Templersoldat Jonah, der sein Leben aufs Spiel setzt, um Carya zu retten.

Ich bin schon seit einer Weile neugierig auf den Roman. Bernd hatte mich auch gefragt, ob ich ihn testlesen möchte, aber da ich zu dem Zeitpunkt nicht das geringste Bisschen Zeit hatte, musste ich leider ablehnen. Umso besser, dass ich ihn nun besitze. Yay!

3 Gedanken zu „Überraschungen

  1. Mit dem Roman hatte ich auch schon geliebäugelt, bin also schon auf deine Meinung gespannt. 🙂 Ich werde ja die nächsten Wochen die Hurenkönigin von Ursula Neeb zum Rezensionslesen bekommen und bin in abwartender Stimmung deswegen. Mail schick ich heute abend, wenn ich die Zeit finde.

  2. Klingt, als könnte das was für mich sein. Allerdings ist der E-Book-Preis ganz schön saftig. Da muss ich noch überlegen. Vielleicht kann ich das ja als Rezensionsexemplar anfordern.
    Ich habe noch nichts von Bernd Perplies gelesen, nur im Urlaub mal kurz in seine Magierdämmerung hineingeluschert, weil es in der dortigen Bibliothek stand. Stilistisch hat es mir gefallen.

    • Das ist halt ein Hardcover, ich schätze mal, deshalb ist das EBook auch entsprechend teuer. Wird ja allgemein so gemacht. Aber Reziexemplare sind immer eine günstige Alternative *g*
      Was ich an seinen Büchern sehr gerne mag, ist, dass man immer irgendwo interessante Details findet. Sei es nun versteckte Anspielungen auf Filme und Bücher oder Kriegsführung mithilfe von Mehlexplosionen oder irgendwelche Kleinigkeiten, die einfach lustig sind und die Geschichte ein bisschen auflockern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s