Von der Heldenreise und Ähnlichem

Wenn René und ich Filme schauen, kommt es öfter mal vor, dass wir uns gegenseitig erzählen, was als Nächstes passiert, um zu sehen, ob wir recht haben. Bei Krimiserien machen wir das besonderes häufig. Da gehen Gespräche dann beispielsweise so:

„Der war’s nicht.“
– „Du meinst, weil’s noch viel zu früh ist, um den richtigen Täter zu verdächtigen?“
„Ja, ich schätze, es war dieser andere Typ, der im Moment noch als Opfer hingestellt wird.“
– „Klingt plausibel.“

Gestern haben wir „Ich bin Nummer vier“ geschaut, und der Film war richtig gut. Es geht darum, dass Außerirdische einige ihrer Kinder mit besonderen Fähigkeiten versehen haben, damit die später ihren Planeten retten. Dummerweise wurde der Planet zerstört, bevor die Kinder alt genug waren, um mit dem Retten anzufangen. Nun verstecken sich die Kinder und ihre Beschützer auf der Erde und werden von bösen Außerirdischen gejagt, die sie einen nach dem anderen umbringen. Protagonist ist Kind Nummer vier, das nach und nach entdeckt, was es für Fähigkeiten hat, und sich schließlich seinen Jägern stellt. Alles nicht herausragend von der Story her, aber die Charaktere sind interessant, und der Film ist allgemein gut gemacht. Außerdem nimmt er die Sache mit der starken Frauenfigur wirklich mal ernst.

Es war geschah ungefähr bei der Hälfte des Films, dass der Wächter von Vier in ziemliche Schwierigkeiten geriet.
Renés Kommentar: „Das ist jetzt der Punkt, an dem der Mentor stirbt, oder?“
Meine Gedanken: Hey, er hat tatsächlich zugehört, als ich ihm von der Heldenreise erzählt habe.
Meine Antwort: „Ja, langsam wird’s Zeit.“

Und natürlich starb der Mentor tatsächlich, aber das Gute an diesem Film ist, dass er auch Spaß macht, wenn man weiß, was passieren wird. Das ist wirklich etwas, das man braucht, wenn man diese ganze Strukturen mal kennt: Geschichten, die gut sind, auch wenn sie einen nicht überraschen. Natürlich gibt es auch immer noch Geschichten, die einen überraschen, aber die werden immer weniger, je mehr man schon gesehen und gelesen hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s