Wie man Shakespeare-Zitate in Star-Trek-Romanen findet

Ich lektoriere gerade mal wieder einen Star Trek-Roman, und ich vermutete inzwischen, in Amerika gibt es eine Regel, dass jeder Star Trek-Roman mindestens ein Shakespeare-Zitat enthalten muss. Oder wenn nicht Shakespeare, dann doch mindestens eines von einem anderen bekannten englischen Dichter.

An solchen Stellen muss man im Lektorat immer ein bisschen aufpassen, denn dann sollte der Wortlaut im Deutschen einer der Übersetzungen des fraglichen Werkes entsprechen. Falls der Leser seinen Shakespeare auswendig kann, erkennt er dann sofort das Zitat und kann sich seiner Literaturkenntnisse freuen.
Ich kenne Shakespeare leider nicht auswendig, deshalb bin ich froh, dass diese Zitate immer recht leicht ausfindig zu machen sind, selbst wenn der Übersetzer nicht gemerkt hat, was er da vor sich hatte.

Hier ein Beispiel:
In der Übersetzung stolpere ich über ein „Mich dünkt“, der Rest des Satzes klingt aber nicht nach einem Zitat und ist auch laut Google keines. Also schaue ich ins englische Original.
„Methinks the Vulcan doth protest too much“, steht da. Spätestens das „doth“ besiegelt die Sache. Eindeutig ein Zitat, sogar eines, das ich irgendwo schon mal gehört zu haben glaube.

Da der Vulkanier wohl nicht Teil des Originaltextes war, gebe ich „doth protest too much“ bei Google ein. Das sollte ja reichen. Es reicht tatsächlich. Gleich im ersten Suchergebnis steht sogar, woher das Zitat stammt: Hamlet Akt 3, Szene 2. Der Vulkanier ist im Original eine Lady.

Ich suche also Hamlet Akt 3, Szene 2 auf Deutsch. Auch hier hilft das Internet, Shakespeare steht ja immerhin komplett online. „Die Dame, wie mich dünkt, gelobt zu viel“, spuckt mir eine schnelle Suche aus. Das ist nicht wirklich das, was der Übersetzer geschrieben hat, also ersetze ich es, wobei ich natürlich die Dame durch den Vulkanier austausche, um der vom Autor vorgenommenen Veränderung gerecht zu werden.
Fertig ist das Zitat.

Das ist, womit ich mich den Tag über momentan so beschäftige … außer ich mache gerade etwas anderes 😉

In ganz anderer Sache habe ich nun übrigens eine Autorenseite bei Amazon. Das fühlt sich irgendwie wie eine große Sache an, obwohl inzwischen ja eigentlich jeder, der ein 99-cent-Kindle-Ebook hochläd eine solche Seite haben kann.

3 Gedanken zu „Wie man Shakespeare-Zitate in Star-Trek-Romanen findet

  1. Kanzler Gorkon sagte, ich zitiere: „Sie werden Shakespeare erst wirklich genießen, wenn Sie ihn im klingonischen Original lesen.“

    Vielleicht sollte man das Buch in Klingonisch übersetzten? 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s