Radio und Arbeitsplatz

Ich bin im Radio! Bzw. „Sorge dich nicht, beame!“ von Christian Humberg und mir war im Radio. Das muss ich hier auch noch mal verkünden.
Anhören kann man sich das Ganze, wenn man dort auf den Titel klickt.

Außerdem sammelt Kollege Michael Markus Thurner unter dem Stichwort „Tat-Orte“ gerade Bilder der Arbeitsplätze deutschsprachiger Phantastik-Autoren. Neben dem von Kai Meyer, der sogar ein Special hat, sowie denen so ziemlich aller Perry-Rhodan-Autoren kann man dort nun auch meinen Schreibtisch bewundern, dessen unaufgeräumter Zustand geschickt von einer Reihe Belegexemplare verdeckt wird 😉

Ein Gedanke zu „Radio und Arbeitsplatz

  1. Ich habs mir angehört und es hat mir gefallen. Du verwendest aber zu wenige offene Stimmmodulationen und zu viele glaubwürdige und neutrale Modulationen.;)

    Der Kommunikationstrainer;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s