Redshirts von John Scalzi

Eines meiner Weihnachtsgeschenke war „Redshirts“. Da ich neugierig war und das Buch kurz genug aussah, um es schnell durchzukriegen, habe ich gleich auf der Rückfahrt nach Hause angefangen, es zu lesen.
Ich habe es tatsächlich schnell durchgelesen, was aber auch daran lag, dass es ziemlich cool war.
Es fängt an als eine Parodie auf Star Trek, erzählt aus der Perspektive der Leute, die normalerweise höchstens einen Satz zu sagen haben, bevor sie von irgendwelchen außerirdischen Viechern gefressen werden oder durch einen Hüllenbruch ins All gesaugt werden. Das ist ziemlich unterhaltsam. Im Gegensatz zu vielen anderen Parodien, ist diese tatsächlich lustig und nicht nur albern.
Nach einer Weile gewinnt der Roman zudem an Tiefe und wird ziemlich meta … und dann später meta meta. Erst kommentiert er SF-Serien, dann kommentiert er sich selbst, und dann kommentiert er seine eigenen Kommentare … sozusagen.

Bisher das beste Buch des Jahres, und das sage ich nicht nur, weil das Jahr gerade erst angefangen hat.

Ein Gedanke zu „Redshirts von John Scalzi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s