Vermischtes

Ich bin viel zu hibbelig, um längere Blogeinträge zu schreiben, daher hier ein paar Links.

Noria hat mich freundlicherweise darauf hingewiesen, dass ich eine Autorenseite auf Goodreads habe, die ich danach gleich in Beschlag genommen habe. Bisher habe ich grandiose zwei Fans. So berühmt bin ich 😉

Außerdem wird „Aeternum“ auf phantastiknews.de zu den Highlights der kommenden Monate gezählt. So was hört man doch gern.

Komplett unabhängig davon lektoriere ich gerade einen Roman, in dem versucht wird, die Kultur einer dem Untergang geweihten Zivilisation zu bewahren, indem man deren Version des Internets auf einer Festplatte speichert … aber die Festplatte ist nicht groß genug, um alles aufzunehmen.
Nun stelle ich mir vor, was passieren würde, wenn man das bei der Erde versuchen würde. Die Wahrscheinlichkeit, dass man am Ende größtenteils Pornofilme auf seiner Festplatte hat, ist wahrscheinlich relativ hoch.
Man stelle sich das vor. Die Vogonen bauen die Weltraum-Umgehungsstraße, und alles, was von der Erde bleibt, ist eine Festplatte mit Pornos in irgendeinem außerirdischen Archiv.

3 Gedanken zu „Vermischtes

  1. Die Wahrscheinlichkeit ist wahrscheinlich relativ hoch … Ja, man merkt, dass du aufgeregt bist! 😉
    Übrigens ist der Anteil an Pornos im Internet gar nicht so hoch, wie man immer glaubt. Ich hab gelesen, er soll in Wahrheit nur etwa 1 % betragen. Die Spam-Mails fallen da viel mehr ins Gewicht. Also bleiben von uns viel eher Angebote zur Aufrüstung der privateren Körperteile und Anwälte aus Ghana, die dringend ein paar Millionen loswerden wollen …

    • Wahrscheinlich relativ hohe Wahrscheinlichkeiten sind besonders wahrscheinlich 😉

      Bei Spammails würde wahrscheinlich jeder außerirdische Übersetzer irgendwann komplett verzweifelt sein Arbeitsgerät in eine Ecke werfen und rufen: „Diese Grammatik ergibt überhaupt keinen Sinn!“
      Damit hätte die Menschheit über ihr Verschwinden hinaus noch jemanden in den Wahnsinn getrieben.

  2. Tatsächlich hat die Verfügbarkeit von Pornographie vielen Medien zum Durchbruch verholfen: Dem Kino, der Videokassette, der DVD und dem Internet. Bis auf die mittlerweile fast ausgestorbene Video-Technik haben sich alle Medien aber mittelfristig davon gelöst in ihrer Existenzgrundlage.
    Und mal ehrlich, was wäre unsere Kultur noch wert, wenn folgende Generationen keine „Warum liegt hier Stroh“-Witze mehr machen könnten? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s