Fedcon 22

Dieses Wochenende hat für mich einige neue Erfahrungen bereitgehalten. Beispielsweise habe ich nie zuvor in einem Saal gelesen, der so voll war, dass einige Leute stehen und auf dem Boden sitzen mussten. Aber genau so sah es bei der Lesung zu „Sorge dich nicht, beame!“ am Samstag aus. Ich habe bisher auch noch nicht erlebt, dass das Publikum bei jedem einzelnen Witz, den wir in das Buch eingebaut haben, in schallendes Gelächter ausbricht. Wir sollten einfach immer vor haufenweise Geeks lesen.
Und ganz besonders großartig ist das Gewinnspiel gelaufen, das wir im Anschluss gemacht haben. Wir haben Fragen gestellt wie „Wie würde der Große Nagus die Finanzkrise lösen?“ und Preise für die kreativste Antwort vergeben. (Die in dem Fall, soweit ich mich erinnere, lautete: „Er würde diese Aufgabe Quark übertragen und erst mal Urlaub machen.“) So haben auch wir uns köstlich amüsiert.

Danach haben wir auch noch signiert.

Das war ebenfalls eine Erfahrung, wie ich sie so noch nicht gemacht habe. Der erste Ansturm hat eine halbe Stunde gedauert, in der wir nonstop Sprüche und unsere Namen in die Bücher gekritzelt haben. Danach hatten wir immerhin gelegentlich mal Zeit, unsere Hände auszuschütteln, aber es kamen auch dann noch ständig weitere Leute. Ich glaube, unser Illustrator Martin Frei hat sich inzwischen geschworen, nie wieder Spock zu zeichnen. Er hat nämlich in jedes Buch einen reingezeichnet, das wir an ihn weitergereicht haben.
Insgesamt war „Sorge dich nicht, beame!“ Standbestseller. Die erste mitgebrachte Ladung war am Freitag schon weg, noch bevor wir überhaupt gelesen hatten. Zum Glück konnte nachbestellt werden, aber auch so hat es nicht ganz gereicht.

Zwischendurch durfte ich beim Signieren Iron Mans Helm halten, und uns gegenüber haben die Klingonen sich gegenseitig mit Schmerzstöcken gepiesakt. Hier sind sie gerade bei den Vorbereitungen:

Ein bisschen bin ich auch rumgekommen und habe Fotos machen können. Hier vom Wachpersonal (vielleicht, vielleicht auch nicht):

Und hier von den Besuchern:

Ein Gedanke zu „Fedcon 22

  1. Glückwunsch! Vor allem auch zu dem reißenden Absatz. Ich denke, dass es ein gutes Gefühl ist, dass die Leute das eigene Werk haben wollen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s