Deutscher Phantastik Preis

Die Finalisten für den Deutschen Phantastik Preis stehen fest, und Christian Humberg und ich sind mit „Sorge dich nicht, beame!“ in der Kategorie Bestes Sekundärwerk nominiert.
Wer dafür sorgen möchte, dass wir den Preis gewinnen, klicke obigen Link und dort dann auf „Hier geht’s zur Hauptrunde …“, um abzustimmen. Wir versprechen, uns eine möglichst unterhaltsame Dankesrede auszudenken 😉

Übrigens, wer noch nicht weiß, für wen er in den diversen Kategorien stimmen sollte, dem möchte ich ein paar Kollegen ans Herz legen, deren Arbeit ich sehr schätze. Beispielsweise T.S. Orgel mit „Orks vs. Zwerge“ in der Kategorie Bestes deutschsprachiges Romandebüt, Horus W. Odenthal mit „Ninragon“ in der Kategorie Beste Serie und Bernd Perplies mit „Der Automat“ in der Kategorie Beste deutschsprachige Kurzgeschichte.

/Werbeblock Ende 😉

Insgesamt sind die Nominierungen sehr interessant dieses Jahr. In der Markus-Heitz-Kategorie (Bester deutschsprachiger Roman) findet man beispielsweise keine Spur von Markus Heitz. Und auch nicht von den üblichen Verdächtigen wie Bernhard Hennen oder Kai Meyer. Offensichtlich ist es den Leuten zu langweilig geworden, immer wieder dieselben Autoren zu nominieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s