Wusstet ihr …

… dass es eine Ordnungswidrigkeit darstellt, sich später als eine Woche nach dem Umzug umzumelden? Ich habe es irgendwie geschafft, dreimal umzuziehen, ohne das zu wissen. Jetzt hat mich eine nette Mitarbeiterin des Bürgeramtes darauf hingewiesen, indem sie mein verbrecherisches Tun gemeldet hat. Das erklärt dann auch, warum sie mich während des Gespräches so seltsam angesehen hat …

Danach folgte ein etwas seltsames Telefongespräch mit einer öffentlichen Stelle.

Ich: „Ist das ein Scherz?“
Er: „Nein.“
Ich: „Ich schätze, dass ich nicht wusste, dass dieses Gesetz existiert, zählt nicht?“ (Ich weiß, dass es nicht zählt. Ich wollte es nur versucht haben. Ich dachte, er antwortet einfach wieder Nein und sagt mir dann, wie viel Geld ich der Stadt schulde. So kann man sich irren …)
Er: „Das hätten Sie wissen müssen.“
Ich, weil ich einer sinnlosen Diskussion einfach nicht widerstehen kann: „Woher hätte ich das wissen sollen? Ich meine, das steht sicher irgendwo. Aber Gesetzestexte sind nicht gerade spannend oder leicht zugänglich und es gibt eine ganze Menge davon. Ich bin nie übers Grundgesetz hinausgekommen.“*
Er: „Ähm … na ja … das … das hätten Sie sich denken können! Der Post sagen Sie doch auch gleich Bescheid, wenn sie umziehen!“
Ich widerstehe tapfer der Versuchung, darauf hinzuweisen, dass es mir wichtiger erschienen war, meine Briefe zu bekommen, als die neue Adresse auf dem Perso stehen zu haben, und dass ich schon früher vorbeigekommen wäre, wenn das Bürgeramt, genau wie die Post, die ganze Woche durch täglich länger als 2 Stunden geöffnet hätte: „Ah … was auch immer … Wie viel schulde ich der Stadt jetzt?“

Ich hoffe, die tun etwas Sinnvolles mit meinem Geld.

Ansonsten sehe ich langsam wieder Land. Ein Lektorat ist beendet, der Macabros-Roman ist so gut wie geschrieben und der nächste Dorian Hunter-Band geht demnächst an den Verlag. Jetzt steht nur noch ein Lektorat an, und dazu das unglaublich coole Projekt, über das ich noch nichts verrate. Dann kommen ein paar Übersetzungen und … genau genommen weiß ich so ungefähr schon, was ich für den Rest des Jahres machen werde.

___________________________________
*Das ist ein bisschen wie mit der Bibel. Ich bin nie über die Genesis hinausgekommen, dann habe ich zur Offenbarung vorgeblättert. Den Rest habe ich so nebenher mitbekommen. Aber über die Bibel lernt man in der Schule irgendwie mehr als über Gesetzestexte. Das sollte einem zu denken geben.

Ein Gedanke zu „Wusstet ihr …

  1. Ich bin Beamtin. NATÜRLICH wusste ich das. Das hättest Du aber wirklich wissen müssen!

    *duckflüchtversteckuntermschreibtisch*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s