Star Wars verbessert

Auf Youtube gibt es einen Typ, der die neuen Star Wars Filme verbessert, und das mit erstaunlich viel Geschick. Spätestens nach seinem Video zu Episode II sitzt man da und denkt sich: „Warum wurde das nicht so gemacht?“

Episode I hält sich noch einigermaßen an das, was Georg Lucas gemacht hat. Nur dass Obi Wan hier tatsächlich eine Persönlichkeit hat und nicht einfach nur dabei ist, weil er eben dabei sein muss, um am Ende Anakins Ausbildung zu übernehmen.

Episode II ist komplett anders und meiner Meinung nach deutlich cooler als das, was Georg Lucas abgeliefert hat. Am Ende müsste man wahrscheinlich noch ein bisschen arbeiten, weil es den großen Höhepunkt irgendwie so in der Mitte gibt und danach noch viel Kleinkram kommt, und Amidala könnte meiner Meinung nach ruhig ein wenig mehr zu tun bekommen. Aber die Charaktere funktionieren hier einfach so viel besser. Sie haben Motive, entwickeln sich und haben sinnvolle und nachvollziehbare Beziehungen zueinander, die nicht einfach nur aus grauenhaft viel Drama bestehen.

Ich finde, diese beiden Videos machen sehr deutlich, was eine einigermaßen ordentliche Geschichte von einer wirklich guten Geschichte unterscheidet. Es reicht nicht, einfach Dinge passieren zu lassen, bis alles in einer großen Schlacht endet. Selbst wenn diese Dinge in einer logischen Reihenfolge passieren und einigermaßen Sinn ergeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s