The Walking Dead

Ich habe angefangen The Walking Dead zu schauen. Und im Prinzip ist die Serie nicht schlecht, vorausgesetzt, man mag Zombies.
Allerdings habe ich ein riesiges Problem damit: Die Charaktere tun immer wieder Dinge, die eher blödsinnig oder einfach unnötig sind, nur weil sie dramatisch wirken oder cool sind.
Das sind nur kleine Dinge. Für irgendeine dramatische Einstellung noch mal innehalten, während die Zombies schon am Anrücken sind. Oder halt einen schicken Flitzer mit laufenden Sirenen mitten ins Camp fahren, obwohl Lärm doch Zombies anlockt. Letzteres wäre ja okay, wenn auf dem Fuß die Zombiehorde folgen würde. Aber die Zombies kommen erst viel später und irgendwie aus anderen Gründen, um das Camp zu überrennen.
D.h., die Leute machen unsinnige und teilweise dumme Dinge, nur weil sie cool wirken, und es hat nicht mal Konsequenzen.
Derzeit sorgt das dafür, dass ich nicht so richtig in die Serie reinkomme. Das und die Tatsache, dass mit der Hauptcharakter nicht sonderlich sympathisch ist.

3 Gedanken zu „The Walking Dead

  1. Der Hauptcharakter istauch nicht sehr nett oder smart und wird es auch nicht werden. Aber ich denke, dass ist die moderne Form von Serien: Ambivalente Charaktere zu nutzen.
    Breaking Bad, Sons of Anarchy, The Boss, The Wire, The Shield… ich muß ehrlich sagen, ich mag es sehr, zwischen Verständnis für Handlungen und abscheu hin-und her geworfen zu werden bei den Hauptcharakteren. Das hat mehr von echtem Leben als Helden.Für Diese hab ich ja Fantasybücher.;)

  2. Damit ich Charaktere mag, müssen sie nicht nett sein. Oder gut oder was auch immer. Sie müssen vor allem interessant sein, aber ich finde diesen Polizisten bisher noch recht flach.

  3. Das wird er auch bleiben, eher farblos und nur durch Erfahrungen geprägt. Er schwankt logischer Weise irgendwann sehr viel, aber wirklich tief wird er nicht. Die Story wird aber über seine Entscheidungen getragen und nicht (bis auf wenige Folgen durch sein Seelenleben -diese Folgen sind eher schwächer-), daher ist er mehr oder weniger Protagonist. Allerdings halte ich den Charakter auch für sehr relistisch und nachvollziehbar, das mag einiges ausgleichen.;). Sobald er nicht dabei ist, wirds meistens deutlich generischer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s