Jahresrückblick

Wenn jeder einen Jahresrückblick macht, will ich auch. Gruppenzwang und so.
Im Prinzip ist das Jahr schnell erzählt.
Ich habe Hörspiele geschrieben, dann habe ich Hörspiele geschrieben und dann habe ich noch ein bisschen mehr Hörspiele geschrieben. Insgesamt 15 Folgen, zum Teil Perry Rhodan und zum Teil Dorian Hunter.
Dann gab es da noch „Geek Pray Love“ und den Versuch einer großen Lesereise, der ein bisschen ins Wasser gefallen ist dank streikender Lokführer und ähnlicher Pannen in Sachen öffentlicher Verkehrmittel.
Außerdem habe ich einen echt coolen Vertrag für etwas unterzeichnet, mit dem ich den Großteil der ersten Jahreshälfte 2015 verbringen werde.

Weniger cool:
Es war zu viel Arbeit. Stellenweise habe ich zu wenig geschlafen und zu viel auf den Bildschirm gestarrt. Ich brauche bessere Zeitpläne für nächstes Jahr. Das Problem mit Zeitplänen ist aber, dass man sie nicht komplett allein macht.
Auch nicht geholfen hat, dass hier inmitten von haufenweise Arbeit drei Katzen erst ziemlich krank geworden und schließlich gestorben sind. Größere Teile verschiedener Lektoratsaufträge wurden in tierärztlichen Wartezimmern erledigt und größere Teile der diesjährigen, für meine Verhältnisse rekordverdächtigen Einnahmen sind in tierärztliche Geldbörsen geflossen. Das hat nächstes Jahr gefälligst besser zu werden.

2 Gedanken zu „Jahresrückblick

  1. Geek Pray Love war sehr gut geschrieben. Teilweise habe ich mich sogar selbst darin wiedergefunden. Wird es nächstes Jahr eine Fortsetzung geben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s