Buchmesse – Wieder daheim

Es ist interessant, wie sich die Perspektive auf die Buchmesse mit der Zeit ändert. Bei meinen ersten Besuchen bin ich mit großen Augen durch die Hallen gelaufen, habe Bücher bestaunt und Cosplayer fotografiert.
In den letzten paar Jahren bin ich dagegen meistens schon wieder weg, bevor die Cosplayer in größeren Mengen auf der Messe aufschlagen. Außerdem steuere ich recht gezielt bestimmte Stände an, nicht um Bücher zu bestaunen (zumindest nicht immer), sondern um Termine wahrzunehmen und Leute zu treffen. (Und ich merke, wie es mich irritiert, wenn irgendwelche Stände nicht genau so aufgebaut sind wie in den Jahren davor. Kommt mir das nur so vor oder wird der Random-House-Stand immer größer?)
Eines ist und bleibt die Messe aber: Irgendwie ziemlich cool. Vor allem wenn man das eigene Buch dort ausgestellt sehen kann.

Der Buchmessefreitag war für mich voller interessanter Gespräche mit Kollegen, einem Video-Interview für den Klett-Cotta-Blog, einem Fototermin für dpa (Nur für den Fall, dass ich je berühmt genug werden sollte, dass irgendjemand bereit ist, für Fotos von mir Geld zu bezahlen … oder was auch immer … Fragt mich nicht, es ist ein bisschen surreal.) und abends dem Galaktischen Forum.

Am Samstag war ich auf dem Buchmesse Con, und meine Lesung war coolerweise ziemlich voll.

Den Großteil der anderen Lesungen habe ich leider verpasst, weil es immer irgendwen gab, mit dem ich mich noch unterhalten musste. Aber dafür habe ich interessante Dinge mit Tom Orgel und Stefan Cernohuby geplant, mehr Bücher gekauft, als ich eigentlich vorgehabt hatte, und zuletzt immerhin die „Star Trek – Prometheus“-Lesung von Bernd und Christian gehört. Christian Klingonen lesen zu hören ist eine sehr großartige Sache.

Danach ging es sehr müde zurück nach Hause.

3 Gedanken zu „Buchmesse – Wieder daheim

  1. Leider hat die Buchmessenseite bei mir ziemlich rumgesponnen – ich konnte partout nicht rausfinden, welche Lesung wann und wo stattfindet. Dafür sind einige interessante Verlage auf dem Radar aufgetaucht und interessante Gespräche. spannend am Freitag die noch völlig ruhigen Hallen zu sehen. 😉 Auf das Video-Interview bin ich schon sehr gespannt. Sagst du pls kurz Bescheid, wenn es zu sehen ist?

    Buch habe ich traditionsgemäß nur eines gekauft – aber dafür eine ziemlich lange Notizliste mit Wunschbüchern heimgenommen. 😉

    Btw. war ich auch an deinem Buch vorbeigelaufen – und das war einer der wenigen Momente, in dem ich mich über den daheimgebliebenen Akku geärgert habe.

    LG und einen schönen Abend noch.

  2. Das ich Christian beim BuCon nicht sehen konnte, weil gleichzeitig Perry Rhodan anstand, ärgert mich ein wenig. Es war die schwierige Wahl zwischen einer Serie, die ich lese und Star Trek plus Christian.
    Für das nächste Jahr gelobe ich allerdings Besserung. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s