Ich lebe noch!

Ich glaube, das war die längst Zeit, die ich nicht gebloggt habe, seit ich angefangen habe zu bloggen. Es tut mir leid. Die Arbeit stapelt sich immer noch so ein bisschen, auch wenn es etwas besser wird in letzter Zeit. Gleichzeitig gibt es nicht viel Aufregendes zu berichten. Außer dass ich heute einen Vertrag unterschrieben habe, über dessen Inhalt ich dann wohl bald etwas verraten darf.

Ansonsten diskutieren René und ich über Star Trek. René hat sich letztens über eine der ausreichend vorhandenen Logiklücken in den Romanen aufgeregt:
„Warum findet das niemand seltsam, wenn ihr Captain erst zurück zur Erde fliegen will, bevor er Bericht erstattet? Ist ja nicht so, als hätten sie Subraum-Kommunikation und so.“
Ich: „Die tragen doch auch die ganze Zeit Berichte auf Padds durch die Gegend, statt die einfach per Nachricht zu verschicken oder in ihren Computer zu laden. Das ist nur eine logische Fortführung dieses Gedankens.“
René: „Hm … Vielleicht müssen die Berichte erst freigegeben werden, bevor man sie irgendwo hochladen darf?“ Und mit strenger Stimme: „Riker, das heißt nicht Idiot, das heißt Captain. Ändern Sie das.“

3 Gedanken zu „Ich lebe noch!

  1. Ist doch klar, warum die nix per Subraum verschicken, was wichtig ist, sondern immer alles persönlich vorbeibringen: Immerhin werden sie von den Romulanern, den Gorn, den Tholianern, den Cardassianern, den Ferengi, den Borg, dem Restdominion und der NSA abgehört, wenn sie was durchs Netz jagen!

    • Ich glaube, die NSA heißt da inzwischen Section 31.

      Das bringt mich aber zu weiteren Fragen: Theoretisch wäre es extremst hilfreich, wenn man am Rand der Neutralen Zone u.ä. riesige Abhörstationen installieren würde und sich endlich mal ernsthaft bemühen würde, die Verschlüsselungscodes der Romulaner, Gorn, Tholianer, Cardassianer, Ferengi und Borg zu knacken. Ich meine, die haben einen Universalübersetzer, der innerhalb von ein paar Minuten eine komplett fremde Sprache versteht. Da dürfte so ein Verschlüsselungscode doch kein Problem darstellen.
      Warum müssen die immer noch Spione sonstwohin schicken, um rauszufinden, was andere Leute planen?

      • Wenn du versuchst, die Logikfehler bei Star Trek aufzudecken, ist es allerdings verständlich, dass du auf einmal keine Zeit mehr zum Bloggen hast …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s